Donner-Wetter-Mina

Geschichte  |  


von Beruf Beruf Dienstmann wurde er durch einen verhängnisvollen Kuß bekannt. Auf eine Wette hin gab er auf dem Paradeplatz unter den Linden vor dem Stadttheater einer hochstehenden Koblenzer Dame vor Ihrem Verlobten, einem Gardeleutnant, einen Kuß.Der Offizier der aufgrund dieses Vorfalls davongelaufen war verlor hierdurch seine Verlobte die sich in ein Kloster zurückzog.

Ab da galt der Ausspruch Donner-Wetter-Mina als Verwunderungsruf.



Erstmals erstellt: 3.07.1997 Letzte Änderung:
Zitat Hinweis:
Bitte setzen Sie beim Zitieren des Inhaltes hinter der URL-Angabe in die Klammern das Datum Ihres letzten Besuchs dieser Seite und die richtige Unterseite ein.
Bsp: <a href="http://www.rund-um-koblenz.de/donnerwettermina.html">www.rund-um-koblenz.de/donnerwettermina.html (01.11.1998)</a>