Schuster Röhrig

Geschichte  |  


Schuster Röhrig war als kleine Person bekannt. Seine Frau überragte ihn um das doppelte. Beim spazieren gehen nahm Sie ihren Mann an der Hand, so das es aussah als ob eine Mutter mit Ihrem Sohn spazieren ging.

Er sollte seiner Frau, die im Wochenbett lag, eine Weinsupppe kochen, wobei er aber den Zucker vergaß. Als sie die Suppe probierte, verzog Sie Ihr Gesicht und sprach "Die Sopp kann ich net esse, die es mir vill zo sauer" worauf Ihr der Schuster antwortete "Och dat dot mir awer leid, geff die Sopp mal her, ich dohn e bessje Zucker dran, dann ess ich se"



Erstmals erstellt: 3.07.1997 Letzte Änderung:
Zitat Hinweis:
Bitte setzen Sie beim Zitieren des Inhaltes hinter der URL-Angabe in die Klammern das Datum Ihres letzten Besuchs dieser Seite und die richtige Unterseite ein.
Bsp: <a href="http://www.rund-um-koblenz.de/schusterroehrig.html">www.rund-um-koblenz.de/schusterroehrig.html (01.11.1998)</a>