Koblenzer Geschichte

Die Karolingische Zeit

Koblenz  |   bis 500 n. Chr.  |   500 n. Chr.  |   806 n. Chr.  |   1018 n. Chr.  |   1800 n. Chr.  |   1814 n. Chr.  |   1984 n. Chr.  |   1945 n. Chr.  |  



  • 806 (6. Febr.) Koblenz kommt infolge der Reichsteilung Karls des Großen als Teil von Austrasien an dessen Sohn Karl
  • 829/830 Bei der Reichsteilung zwischen den Söhnen Ludwigs des Frommen erhält Karl der Kahle u. a. Koblenz
  • 836 (12. Nov.) Weihe der St.-Kastor-Kirche
  • 836 (19. Nov.) Besuch Kaiser Ludwigs des Frommen und seiner Familie
  • 842 (19. Okt.) Verhandlung der Gesandten der Söhne Ludwigs des Frommen über die Teilung des Reiches
  • 843 (Aug.) Im Vertrag von Verdun erhält Lothar I. u. a. Koblenz, das nun zu Lotharingien gehört
  • 860 (1. Juni) Zusammenkunft der Könige Ludwig der Deutsche, Karl der Kahle und Lothar II.
  • 882 Zerstörung durch die Normannen
  • 925 Lotharingien kommt an das ostfränkische Reich womit Koblenz auch hierzu gehört



« zurück  weiter »




Erstmals erstellt: 3.07.1997 Letzte Änderung:
Zitat Hinweis:
Bitte setzen Sie beim Zitieren des Inhaltes hinter der URL-Angabe in die Klammern das Datum Ihres letzten Besuchs dieser Seite und die richtige Unterseite ein.
Bsp: <a href="http://www.rund-um-koblenz.de/karolingische.html">www.rund-um-koblenz.de/karolingische.html (01.11.1998)</a>