Europa Brücke

Geschichte  |  


Die Europa Brücke steht am Mosel-Kilometer 1,40 und wurde 1932-1934 erbaut, 1945 zerstört, 1952-1954 wieder aufgebaut und 1972-1974 um eine weitere Brücke verbreitert. Die heutige Europa Brücke trug früher die Namen Hitler Brücke und neue Moselbrücke.

Nach zweijähriger Bauzeit war die damals zweite Moselbrücke fertig. Die Baukosten betrugen 3 Millionen Reichsmark. Die Einweihung und die Verkehrsübergabe erfolgte am 22. April 1934. Im 2. Weltkrieg wurde die neue Moselbrücke wie alle Brücken in Koblenz zerstört. Bereits am 1. August 1952 konnte mit dem Wiederaufbau der zweiten Moselbrücke begonnen werden, der nach zweijähriger Bauzeit abgeschlossen werden konnte. Die Pfeiler der neuen Brücke wurden auf den Fundamenten der Vorgängerbrücke gebaut.

Nach Ende des Zweiten Weltkriegs wurde sie nur noch Neue Moselbrücke genannt. 1972-1974 wurde die Brücke um einen Anbau einer gleichen Brücke verbreitert. Die Verkehrsfreigabe der verbreiterten Neuen Moselbrücke erfolgte am 17. Dezember 1974. Am 7. Oktober 1991 wurde die Brücke auf den Namen Europabrücke getauft.
Im Jahr 2011 wurde die Bücke Stadteinwärts restauriert und für den Verkehr über 3,5 Tonnen gesperrt. Auch wurde die Geschwindigkeitsbgrenzung auf 50 km/h begrenzt. Grund hierfü waren Untersucheungen die ergaben, das die Brücke, auch nach den ersten Restaurierungen, einsturzgefärdet ist.
Auch im Jahr 2014 gibt es keine Entwarnung. Nach dem festgestellt wurde, das es probleme mit der &Uuberlandbrücke gibt wurde die B9 stadteinwärts erneut für den Verkehr über 3,5t gesperrt und wird erneut restauriert.




Erstmals erstellt: 3.07.1997 Letzte Änderung:
Zitat Hinweis:
Bitte setzen Sie beim Zitieren des Inhaltes hinter der URL-Angabe in die Klammern das Datum Ihres letzten Besuchs dieser Seite und die richtige Unterseite ein.
Bsp: <a href="http://www.rund-um-koblenz.de/europabruecke.html">www.rund-um-koblenz.de/europabruecke.html (01.11.1998)</a>