Herz Jesu Kirche

Geschichte  |  


Die Herz Jesu Kirche findet sich im Süden der Stadt. Sie ist eine neoromanische Pfeilerbasilika, die nach den Plänen des späteren Mainzer Dombaumeisters Ludwig Becker in den Jahren 1900 bis 1903 erbaut. Sie steht im Bereich des früheren Alt-Löhr-Tors, das zur Stadtmauer von Koblenz gehörte.
Eingeweiht wurde die Kirche am 19. Mai 1904. Eine Besonderheit ist, dass die Kirche nicht wie in dieser Zeit geostet ist, sondern aufgrund der städtebaulichen Gegebenheiten gesüdet.
1944 brannte die Kirche aus und wurde von 1950 bis 1951 wieder aufgebaut (Weihe 25. März 1953). Mit dem oktagonalen Vierungsturm und den vier anderen Türmen zählt sie unter den Neoromanischen Bauten Deutschlands sicher zu den Bedeutendsten. Manch einer fühlt sich beim Anblick von Herz-Jesu an den Dom von Limburg erinnert.




Erstmals erstellt: 3.07.1997 Letzte Änderung:
Zitat Hinweis:
Bitte setzen Sie beim Zitieren des Inhaltes hinter der URL-Angabe in die Klammern das Datum Ihres letzten Besuchs dieser Seite und die richtige Unterseite ein.
Bsp: <a href="http://www.rund-um-koblenz.de/herzjesu.html">www.rund-um-koblenz.de/herzjesu.html (01.11.1998)</a>