Heilig Kreuz Kirche

Geschichte  |  


Die heilig Kreuz Kirche wurde unterhalb des Kreuzberges, an der Stelle an der heute der Turm des Fort Konstantin steht erbaut. Der daneben liegende Weinberg (Kreuzberg) war oberhalb der seit 1494 gebauten hl. Kreuzkirche. Vom Stifter nach der Rückkehr aus dem hl. Land geplant, war sie in den Fels des Berges hineingebaut. Im Inneren dieser Kapelle wurde das hl. Grab dargestellt. Der Berg galt als heilig weil hier - so die überlieferung - zahlreiche Christen ihren unerschütterlichen Glauben mit einem gewaltsamen Tod bezahlten. Die Gebeine dieser Märtyrer, angeblich über dreißig, lagen bis zum Ende des 18. Jahrhunderts in der Krypta unter dem Altarraum der Klosterkirche.






Erstmals erstellt: 3.07.1997 Letzte Änderung:
Zitat Hinweis:
Bitte setzen Sie beim Zitieren des Inhaltes hinter der URL-Angabe in die Klammern das Datum Ihres letzten Besuchs dieser Seite und die richtige Unterseite ein.
Bsp: <a href="http://www.rund-um-koblenz.de/hlkreuz.html">www.rund-um-koblenz.de/hlkreuz.html (01.11.1998)</a>