Glossar

A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L  M  N  O  P  Q  R  S  T  U  V  W  X  Y  Z 


A




B




C

Chor

Teil eines Kirchenschiffes


D


Dachreiter

Auf dem Dachfirst befindliches Türmchen


E


Edelknaben

Aus der Ritterzeit Lehen, Kanben die folgten
auch: valets, varlet, pages, damoinfeaux, villehardouin, garcon, garcia

Engel

Engel sind Lichtgestalten.
Engel




F




G

Gulden

Mittelalterliche Währung / Münzen


H


Hexenverfolgung

Erweiterter Glossar
Hexenverfolgung




I




K



Kapelle

Eine Kapelle ist eine baulich kleine Bet-, Gottesdienst- oder Andachtsräumlichkeit.
Kapellen Arten


Kaponniere

Als Kaponniere oder Caponnière bezeichnet man im Fortifikationswesen einen fest gedeckten oder massiv gemauerten Gang oder Raum, aus dem die Verteidiger mit Gewehren oder gar Geschützen Angreifer auf der Sohle des Befestigungsgrabens beschießen konnten.


Kasematte

Eine Kasematte ist ein vor Beschuss geschütztes, unterirdisches Gewölbe im Festungsbau.


Knappen

Aus der Ritterzeit Knappen, Diener der Edelknaben
auch: ecuyer, squire, armiger, scutifer,

Kreuzformen

Im Christenstum und anderen Religionen kommen verschiedenen Kreuzformen als Symbole in Frage.
Kreuzformen

Kreuzinschriften

Symbole die auf Kreuzen eingraviert wurden.
Kreuzinschriften




L



Lehen

Einem Adeligen zugeHÖRIG, erhaltenes Amt. es gab verschieden Arten der Lehenschaft
Fahnenlehn, Scepterlehn, Burglehen, Hoflehen (Niesbrauch von Ländereinen), Unterlehen (Lehen der Lehen durch Erlaubnis)

M




N


Nothelfer

Symbole die auf Wegekreuzen eingraviert wurden.
Nothelfer




O




P



Patrozinien

Schutzherrschaft eines Heiligen über eine Kirche.


Q




R




S



Schultheiß

Verwaltungsberuf im Mittelalter


T




U




Ungeld

lateinische Bezeichnungen: ungeltum, accisa, accisia, cisa, cysia, cysio, teloneum, exactio, collectio, und collecta. Auflage aus auf Nahrungs-, Genuss-, und Verbrauchsmittel gelegte Abgabe im Mittelalter, erhoben zur Erhaltung und zum Bau von Mauern, Türmen, Brücken und Wegen.
Die älteste erhaltene erzbischöfliche Genehmigung für Ungeld ist auf den 15.02.1259 ausgestellt.




V




W


Wegekreuzinschriften

Symbole die auf Wegekreuzen eingraviert wurden.
Kreuzinschriften




Z




Erstmals erstellt: 3.07.1997 Letzte Änderung:
Zitat Hinweis:
Bitte setzen Sie beim Zitieren des Inhaltes hinter der URL-Angabe in die Klammern das Datum Ihres letzten Besuchs dieser Seite und die richtige Unterseite ein.
Bsp: <a href="https://www.rund-um-koblenz.de/glossar.html">www.rund-um-koblenz.de/glossar.html (01.11.1998)</a>